Text für Psyche

2008, Videoinstallation, Digital Video, 16:9, Farbe, Ton, 09:40 min

TEXT FÜR PSYCHE


VON HIMMEL UND ERDE MIT LICHT GEKRÖNT, DIE KNOSPE DES APFELBAUMES.

IN DEN ARMEN DES BAUMES WEINT EIN SCHMETTERLING, DER HORIZONT IST DUNKEL.

WETTSTREIT: VERWUNDE MIT DEINEM PFEIL, JUNGFRÄULICHE BLÜTE - UNENDLICH.

WIND TRÄGT DIE LILIE IN DAS TAL HINAB, DIE HOCHZEIT IST BEREITET.

STRAHLENDE RUHE IM SCHOSS DER WIESE, STIMMEN STREICHELN KÖRPERLOS.

WOLKEN UND STERNE, MIT GESCHLOSSENEN AUGEN ERWACHEN VIER FLÜGEL.

DA IM WALD: EIN KRISTALLPALAST, ENTGEGENGESETZTE KRÄFTE STREITEN.

GRAUSAMES SCHICKSAL. SCHLANGEN UMSCHMEICHELN IHRE BRUST, DAS FEUER ENTSCHWEBT.

DER NAHE FLUSS - EIN VOGEL SPRINGT HINEIN, DIE WELLEN SINGEN AM UFER.

FRUCHTBARE ERDE. EINE AMEISE RUFT FREUNDE - ORDNUNG UND RUHE.

MITTAG, QUÄLENDE UNRUHE HÄLT AN BIS ABENDS - GOLDENE WOLLE.

LEBENSMÜDES AUGE, NIMM HONIGKUCHEN FÜR DIE HUNDE MIT.

ZWEI MÜNZEN IN DEM MUND - DER TOD KOMMT MIT DER SCHÖNHEIT, DIE FLAMME LEUCHTET.

DER BLITZ KÜSST DEN BRÄUTIGAM, DRACHEN, FLAMMEN, FISCHE, STEINE WEINEN.

 

Vera Müller (2008)

 

 

Ermöglicht durch eine Förderung des AKADEMIEVEREINS (AdBK München).